• Author:rainer
  • Comments:0

Brieftasche aus Metall

Über viele Jahre sammeln sich diverse Karten im Kreditkartenformat an: Kredit-, Tank-, Kunden-, ec-, Krankenkassen-Karten, Ausweis, Führerschein, Visitenkarten…

In der Vergangenheit habe ich diese in einer Brieftasche aus Leder oder dem Portemonnaie transportiert. Nachteilig hat sich hierbei erwiesen, dass die Abmessungen der Brieftasche speziell im Sommer keine Tasche an der Kleidung fand, die zur Aufnahme groß genug gewesen wäre. Das Portemonnaie wiederum beulte die Hosentaschen aus und hin und wieder wurden die Karten verbogen oder sogar geknickt. Insbesondere der Magnetstreifen litt unter diesen Bedingungen.

Durch Zufall bin ich dann auf die Brieftasche aus Aluminium in der Ausführung “Stockholm” gestossen. Laut Hersteller Ögon nimmt diese je nach Ausführung 10-12 Plastikkarten plus Bargeld auf. Dies kann ich bestätigen.

metallcase_offen

Ich habe die leichte Tasche dank der kompakten Abmessungen und dem robusten Gehäuse seit Jahren im Dauereinsatz. Das Gehäuse hat inzwischen ein paar kleine Beulen abbekommen, was der Funktion oder dem Verschlussmechanismus aber nicht geschadet hat. Vom Hersteller wird angegeben, dass das Metallgehäuse aufgrund der Wirkung als faradayscher Käfig gegen RF/ID- oder NFC-Lesung der in der Tasche befindlichen Karten abschirmen soll. Dies konnte ich in der Praxis bislang nicht testen, da mir keine Karten mit dieser Funktion vorliegen.

metallcase_geschlossen

Das Cardcase Stockholm ist für mich eine klare Kaufempfehlung. Ich möchte es nicht mehr missen.