• Author:rainer
  • Comments:0

Mohawk Anzug von Polo

Update 01.09.2016

Der Anzug hat nun 16.000 km absolviert. Die positiven Eindrücke sind geblieben. Inzwischen hat sich der Abrieb im Rückenbereich erwartungsgemäss durch weiteren Soziusbetrieb verstärkt. Einige Nähte zeigen im Schulterbereich und an den Ärmeln Fransen (hat nichts mit Soziusbetrieb zu tun), sind aber ansonsten weiterhin fest.

Motorrad_Anzug4

Artikel aus Juni 2016

Inzwischen hat der zum Saisonstart 2015 gekaufte zweiteilige Mohawk-Touren-Motorradanzug (Textil-/Lederkombination 2.0) von Polo 10.000km zurückgelegt. Gefahren wurde er bei Temperaturen knapp über 0 Grad Celsius auf den Pässen und bei 34 Grad an der Cote d´Azur.

motorrad_jacke
motorrad_hose

Der Tragekomfort hat sich als gut erwiesen, das herausnehmbare Innenfutter hat sich bei tieferen Temperaturen ebenfalls bewährt und die “Ventilationsreißverschlüsse” sorgen bei hohen Temperaturen für die notwendige Kühlung. Der Lederbesatz an den stärker beanspruchten Stellen macht sicherlich ebenfalls Sinn.

Der Anzug hielt auch bei Fahrten von mehreren 100km im starken Dauerregen dicht. Inzwischen dürften sich die Regenkilometer auf 1.000 aufsummiert haben. Der Anzug wurde lediglich vor größeren Touren mit Imprägnierspray eingesprüht, aber während der Tour nach Regen nicht nachbehandelt.

Der Anzug ist bislang eine Empfehlung. Lediglich im Rückenbereich weist der Textilstoff durch den vielen Soziusbetrieb etwas Abrieb auf. Dies stellt aber nur eine optische Beeinträchtigung dar.
motorrad_jackeabrieb

Bei neuen Erkenntnissen wird der Artikel entsprechend ergänzt.

No tags