• Author:rainer
  • Comments:1

Tanken in Frankreich

Tanken in Frankreich kann insbesondere am Wochenende eine Herausforderung sein.

Die schönste Tourenplanung wird empfindlich beeinträchtigt, wenn außerhalb der großen Städte Sprit-Nachschub für den Tank benötigt wird und sich dies dann als schwierig erweist:

  • Es gibt zwar viele kleinere Tankstellen, diese haben ab Samstag Nachmittag aber geschlossen.
  • Tankstellen mit 24 Stunden Betrieb haben meist ein Zahlterminal, allerdings fast ausschließlich für Kartenzahlung und nicht für Bargeld. Selbst wenn dort Kreditkarten und ec/maestro als akzeptiert angegeben sind, werden ausländische Karten oftmals nicht akzeptiert. Dies kann sowohl bei den kleinen Mini-Tankstellen als auch bei den an die Supermarkt-Ketten angegliederten Tankstellen der Fall sein.
  • Die Angaben der Navis oder Smartphones zu geöffneten Tankstellen sind nur teilweise aktuell und sie berücksichtigen auch nicht den Umstand, dass es mit ausländischen Karten ein Problem geben kann.
  • Auch die Frage bei Passanten nach Tankstellen hilft nicht über die Schwierigkeiten bei der Kartenzahlung hinweg, da die hilfsbereiten Franzosen dieses Problem aus der eigenen Erfahrung nicht kennen.

Empfehlung: Immer mit ausreichend Sprit-Reserve am Wochenende planen. Lieber früher tanken!

 

No tags