• Author:rainer
  • Comments:0

Tanken in Italien

Tanken am Wochenende in Italien gestaltet sich glücklicherweise meist nicht ganz so schwierig wie in Frankreich.

Auch in Italien sind außerhalb der großen Städte Tankstellen zu finden, abet

  • die kleineren Tankstellen haben ab Samstag Nachmittag geschlossen.
  • Tankstellen mit 24 Stunden Betrieb haben meist ein Zahlterminal. Im Gegensatz zu Frankreich akzeptiert das Terminal oft auch Bargeld. Auch hier passiert es, dass ausländische Karten immer Mal wieder nicht akzeptiert werden. Hier ist Bargeld die Lösung, sofern der Automat die Scheine nicht gleich wieder ausspuckt. Wichtig ist der Hinweis, dass die Automaten kein Wechselgeld auswerfen! Bleibt beim Tanken ein Rest, so kann dieser unter Vorlage der Quittung zu den normalen Öffnungszeiten wieder eingefordert werden.

Empfehlung: Immer mit ausreichend Sprit-Reserve am Wochenende planen. Lieber früher tanken! Bargeld in kleinen, wenig geknitterten Scheinen mitführen. Wer will schon wegen des Restgeldes am Montag wieder zur Tankstelle fahren.

Aufgrund der höheren Spritpreise in Italien lässt sich Sprit für EUR 20 in den meisten  Motorradtanks problemlos versenken.

No tags